ProLOEWE auf dem Hessentag 2016

Vom 20. bis 29. Mai 2016 präsentiert sich ProLOEWE bereits zum vierten Mal beim Hessentag in Herborn und stellt am Gemeinschaftsstand von „Hessen schafft Wissen“ die LOEWE-Forschung vor.
Wie wird ein Smartphone sicher? Welcher Pilz steckt hinter den würzigen Aromen in Tütensuppen? Und wie holt man die DNA aus Paprika? Ob Biologie, Physik, IT, Psychologie oder Medizin – 13 LOEWE-Vorhaben beteiligen sich mit Experten, Exponaten und Experimenten an dem täglich wechselnden Programm und begeistern für ihre Forschung.

Eines dieser Vorhaben wird das LOEWE-Zentrum CASED – Center for Advanced Security Research Darmstadt – sein. Die wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Forschungsgruppe SECUSO – Security, Usability and Society von der Technischen Universität Darmstadt werden am 20. Mai die Themen „NoPhish“ – ein Lernkonzept zur Erkennung von Phishing-Angriffen” sowie „Privacy Friendly Apps“ – verbesserter Privatsphärenschutz auf dem Smartphone – vorstellen. In der heutigen Zeit der Smartphones und der damit einhergehenden globalen Vernetzung, können Internetbetrüger über gefälschte Nachrichten und Webseiten an sensible Daten wie Passwörter oder Kontodaten von Internetnutzer gelangen (Phishing). Um dies zu verhindern, wurden im Rahmen des Projekts KMU AWARE – gefördert durch das BMWi im Rahmen der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft* – verschiedene Materialien erarbeitet, die für das Thema Phishing sensibilisieren sollen sowie Wissen vermitteln, mit dem Phishing-Angriffe besser erkannt werden, um sich so wirksam schützen zu können.

Auch beim Thema „Privacy Friendly Apps“ geht es um den Schutz der Nutzerdaten. Viele Apps verlangen bei der Installation Berechtigungen, die für ihre Funktionalität nicht notwendig sind. CASED und SECUSO beschäftigen sich hier mit der Entwicklung von Apps, die nur Berechtigungen fordern, die auch tatsächlich notwendig sind. Es werden über die NutzerInnen keine Daten gesammelt.

  • Die Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie will vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen beim sicheren Einsatz von IKT-Systemen unterstützen. Gemeinsam mit IT-Sicherheitsexperten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung soll eine Grundlage dafür geschaffen werden, Bewusstseinsbildung in der digitalen Wirtschaft beim Thema IT-Sicherheit im Mittelstand zu stärken. Unternehmen sollen durch konkrete Unterstützungsmaßnahmen dazu befähigt werden, ihre IT-Sicherheit zu verbessern. Weitere Informationen zur Initiative und ihren Angeboten sind unter www.it-sicherheit-in-der-wirtschaft.de abrufbar.
Logo BMWI
Logo IT-Sicherheit

Am 20. Mai auf dem Hessentag: Von Phishen und Pilzen

Wie wird ein Smartphone sicher? Welcher Pilz steckt hinter den würzigen Aromen in Tütensuppen? Heute erklärt das LOEWE-Zentrum CASED was Phishing bedeutet und wie man sich wirksam davor schützen kann. Der LOEWE-Schwerpunkt Integrative Pilzforschung zeigt wie Pilze in der Lebensmittelproduktion und Medizin dem Menschen nutzen und ihn auch schützen können.

Am 21. Mai auf dem Hessentag: Medikamentenentwicklung leicht erklärt

Heute erklären Ihnen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Zentrums für Translationale Medizin und Pharmakologie TMP wie Medikamente kostengünstig entwickelt werden ohne dass Wirksamkeit und Sicherheit der Medikamente beeinträchtigt werden.

Am 22. Mai auf dem Hessentag: Einmal Forscher sein – Auf den Spuren des Geheimnisses des Lebens und kleinster Lebewesen

Was bedeutet Synthetische Biologie und Biotechnologie? Schlüpfen Sie in die Rolle unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Zentrums SYNMIKRO und finden es heraus! Untersuchen Sie die Mikroorganismen im Joghurt unter dem Mikroskop und extrahieren Sie DNA aus Tomaten.

Am 23. Mai auf dem Hessentag: Alles nano oder was? Und wenn am Feierabend das Smartphone klingelt

Welche Auswirkungen hat die ständige Erreichbarkeit und wie sehr stresst uns diese? Diese und weitere Fragen werden Ihnen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts Social Link heute beantworten.

Wie Kaliumkanäle, die auch in menschlichen Zellen vorkommen, funktionieren und wie dieses Wissen beispielsweise in der medizinischen Diagnostik angewendet werden kann, wird am LOEWE-Schwerpunkt iNAPO erforscht.

Am 24. Mai auf dem Hessentag: Was Sie schon immer über Tiere in der Bibel wissen wollten - Wissenswertes und Skurriles zur Tierwelt des Alten Testaments

Der LOEWE-Schwerpunkt Tier – Mensch – Gesellschaft zeigt heute auf spielerische Art und Weise mit Memory und Puzzle Wissenswertes und Skurriles aus der Tierwelt des Alten Testaments.

Bei iNAPO sind auch heute nochmals die Ionenkanäle im Fokus der Bilayer-Meßapparatur.

Am 25. Mai auf dem Hessentag: Live-Experimente und der Fadenwurm Caenorhabditis elegans

Lernen Sie den Hyphenpilz Podospora anserina und den Fadenwurm Caenorhabditis elegans kennen und lernen Sie bei verschiedenen Live-Experimenten z.B. die Effekte kennen, die die Änderung der CO2-Konzentration bewirkt. Fragen zu diesen Themen beantworten Ihnen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der LOEWE-Schwerpunkte FACE2FACE und Ub-Net.

Am 26. Mai auf dem Hessentag: Äpfel erklären die Physik

Polarisation? Chiralität? Diese Begriffe sind für Sie Fremdbegriffe? Dann lassen Sie sich von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts ELCH dies anhand von Äpfeln erklären.

Am 27. Mai auf dem Hessentag: Ist mein Geld(markt) noch sicher?

Funktionsfähige Finanzmärkte sind für eine florierende Wirtschaft, Wachstum und Wohlstand unerlässlich. Wie viel Flexibilität brauchen sie, um Innovation und Wettbewerb zu ermöglichen? Wie viel Regulierung ist andererseits nötig, um Stabilität zu gewährleisten? Diese und weitere Fragen beantwortet heute das LOEWE-Zentrum SAFE.

Am 28. Und 29. Mai auf dem Hessentag: ProLOEWE unter Spannung

Zum Ausklang des Hessentages setzten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts STORE-E den Stand unter Spannung. Mit verschiedenen Batteriemodellen und einer Electrospinning-Box erklären sie, wie ihre Forschung die Grundlage für neue, leistungsfähigere Batterien, Speicherkatalysatoren und Superkondensatoren bildet.