CompuGene

  • CompuGene

    Kann die Natur von den Ingenieuren lernen?

CompuGene – Computergestützte Verfahren zur Generierung komplexer genetischer Schaltkreise

Die Synthetische Biologie versucht biologische Systeme mit neuartigen Eigenschaften, die in der Natur so noch nicht vorhanden sind, auszustatten und diese gezielt zu nutzen. Neben den daraus entstehenden neuen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Möglichkeiten, sind auch viele Herausforderungen damit verbunden. Die benötigten genetischen Schaltkreise, eine Kombination von Genen und der dazugehörigen Regulationseinheiten, lassen sich bisher nur durch mühsame Trial-and-Error-Verfahren erzeugen. Der LOEWE-Schwerpunkt CompuGene will diesen Aufwand durch die enge Verknüpfung von Natur- und Ingenieurswissenschaften reduzieren. Nach dem Sammeln von Rohdaten zur Funktionsweise der Biomoleküle, werden Schaltkreismodelle mithilfe ingenieurswissenschaftlicher Prinzipien am Computer modelliert und entworfen, die dann wieder im Labor überprüft und angepasst werden. Die neuen funktionellen Einheiten sollen in der Medizin, der Biotechnologie und dem Biocomputing zum Einsatz kommen.


Assozierter Partner

  • Brain AG, Zwingenberg

Fachrichtungen

  • Biologie
  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Physik
  • Chemie
  • Maschinenbau
  • Informatik
  • Gesellschaftswissenschaften