Archiv

April 2016

Petersen© Uwe Dettmar/Frankfurt am Main

26.04.2016

HIC for FAIR: Hannah Petersen ist Preisträgerin des Heinz Maier-Leibnitz-Preises 2016

Professor Dr. Hannah Petersen, die im Oktober 2013 im Rahmen des LOEWE-Zentrums Helmholtz International Center for FAIR (HIC for FAIR) an die Goethe-Universität Frankfurt berufen wurde, gehört zu den diesjährigen 10 Preisträgerinnen und Preisträgern des wichtigsten deutschen Nachwuchspreises: der Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2016.

Dieser von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung vergebene Preis ehrt die wissenschaftlichen Leistungen von jungen hervorragenden Nachwuchswissenschaftlern.

Hannah Petersen ist Professorin für Theoretische Physik und Leiterin der Arbeitsgruppe “Numerical simulations of the dynamics of hadron- and heavy ion-collisons for experiments CBM and PANDA at FAIR” im HIC for FAIR. Im Jahre 2012 wurde ihr die Leitung einer von der Helmholtz-Gemeinschaft und dem Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH (GSI) finanzierte Nachwuchsgruppe übertragen. 2013 wurde sie von der Goethe-Universität auf eine W2-Tenure-Track-Professur berufen. Am FIAS hat sie seit 2013 den Fellow-Status inne. Die Verleihung dieses außerordentlich bedeutenden Nachwuchspreises an Hannah Petersen stellt eine Anerkennung ihrer exzellenten Forschungsaktivitäten dar und wird sie umso mehr in der Zukunft motivieren.