Archiv

Mai 2018

Teaser_ELCH2
Teaser_2_Andre

18.05.2018

Zukunftsweisende LOEWE-Forschungsvorhaben auf dem Hessentag in Korbach vom 25.05.-03.06.

Wissenschaft zum Anfassen – unter diesem Motto bieten zahlreiche LOEWE-Projekte die Gelegenheit, mit den Besucherinnen und Besuchern des Hessentages ins Gespräch zu kommen. Am Stand von “Hessen schafft Wissen” präsentieren etablierte Spitzenforscherinnen und -forscher gemeinsam mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ihre Arbeit: Bei LOEWE-Safer Materials erhalten Sie beispielsweise Einblicke in die Welt der Werkstoffe von morgen, LOEWE-ELCH berichtet Wissenswertes über den Drehsinn von Molekülen und dessen Bedeutung für die Arzneimittelentwicklung. LOEWE-iNAPO bringt Ihnen die vielfältige Faszination der Natur näher und mit LOEWE Infrastruktur – Design und Gesellschaft werden Ihnen Möglichkeiten der Mobilität der Zukunft vorgestellt.

Eindrücke vom Hessentag 2018: s. Link


Plakat 13.-15.05.2018

13.05.2018

13.-15.05.2018 Einladung zur Konferenz des LOEWE-Schwerpunkts Religiöse Positionierung

Im Rahmen des LOEWE-Forschungsschwerpunkts Religiöse Positionierung lädt die Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main sehr herzlich ein zu einer internationalen Konferenz zum Thema Gegenwart und Zukunft des christlich-jüdischen Dialogs: Historische und theologische Perspektiven
In den vergangenen Jahrzehnten ist auf internationaler Ebene im Kontext des christlich-jüdischen Dialogs Vieles in Bewegung geraten – mit Blick auf die Reflexion über die Geschichte des christlichen Antisemitismus von der Antike bis hin zur Shoah, aber auch hinsichtlich der Neuformulierung christlichen Selbstverständnisses in der Begegnung mit dem Judentum oder jüdischer Wahrnehmungen des Christentums. Die Konferenz, die namhafte Forscher*innen und Repräsentant*innen des Dialoges aus dem In- und Ausland zusammenbringt, soll Erreichtes bilanzieren, die unterschiedlichen Facetten des christlich-jüdischen Dialogs der Gegenwart diskutieren und ein Gespräch darüber eröffnen, wo neben Schwierigkeiten und bleibenden Differenzen Neuansätze des Dialogs liegen.
Die Veranstaltung beginnt am 13. Mai an der Goethe-Universität Frankfurt (Campus Westend, Casino Festsaal 823), wird am Montagnachmittag im Haus am Dom fortgesetzt und endet am 15. Mai wieder an der Goethe-Universität.


08.05.2018

Auf dem Weg zu Frankfurts erstem Fraunhofer-Institut

In Frankfurt könnte in absehbarer Zeit das erste Fraunhofer-Institut entstehen. Entsprechende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Realisierung werden derzeit geschaffen. Nach dem Start der zweiten Förderperiode des im Rahmen der LOEWE-Offensive geförderten Zentrums Translationale Medizin und Pharmakologie soll die dort beheimatete Fraunhofer-Projektgruppe 2021 in die Grundfinanzierung der Fraunhofer-Gesellschaft überführt werden und voraussichtlich 2023 einen Neubau auf dem Campus des Universitätsklinikums beziehen.

Von links: Prof. Dr. Jürgen Graf, Minister Boris Rhein, Prof. Birgitta Wolff, Dipl.-Kfm. Andreas Meuer, Prof. Dr. Dr. Gerd Geisslinger

Foto: Jürgen Lecher/House of Pharma



08.05.2018

Richtfest für Fraunhofer-Forschungsgebäude für Bioressourcen in Gießen

Der Rohbau steht – das geplante Fraunhofer-Institut für Bioressourcen in Gießen nimmt Form an. Das Richtfest für den Forschungsneubau der Fraunhofer-Gesellschaft ist heute im Beisein des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier gefeiert worden. Der rund 30 Millionen Euro teure Bau am Leihgesterner Weg / Ecke Ohlebergsweg wird je zur Hälfte vom Land Hessen und vom Bund finanziert. Er soll Mitte des Jahres 2019 fertig sein.
Die Grundlage für das geplante Fraunhofer-Institut – es wäre das erste in der Region Mittelhessen – bildet das LOEWE-Zentrum für Insektenbiotechnologie und Bioressourcen, das sich in der Zusammenarbeit der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und dem Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME sehr erfolgreich entwickelt hat.

Von links: Andreas Meuer, Prof. Dr. Andreas Vilcinskas, Ministerpräsident Volker Bouffier, Dietlind Grabe-Bolz, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee

Foto: Katrina Friese