Archiv

Juli 2012

Konferenz SAINT 2012

16.-20.07.2012

VENUS: Interdisziplinäre Veröffentlichung bei Konferenz SAINT 2012

Wie können Applikationen, die sich selber an die Umgebung des Benutzers anpassen, entwickelt werden? Und wie lässt sich dafür die soziale Einbettung und Akzeptanz durch den Benutzer erreichen? Kurt Geihs, Alexander Rossnagel, Jan Marco Leimeister und Ludger Schmidt vom LOEWE-Schwerpunkt VENUS verfassten dazu eine Abhandlung mit dem Titel: „On Socio-technical Enablers for Ubiquitous Computing Applications“. Ihre interdisziplinär geprägten Forschungsergebnisse stellten sie vom 16.-20. Juli im türkischen Izmir im Rahmen der Konferenz „SAINT2012: The 12th IEEE/IPSJ International Symposium on Applications and the Internet“ vor.


CASED Dr. Eric Bodden© CASED, Fotografin: Anne Grauenhorst

11.07.2012

Sicherheit beim Smartphone: TU-Informatiker erhält 830.000 Euro für Forschungsprojekt

Dr. Eric Bodden vom European Center for Security and Privacy by Design (EC SPRIDE) wird für die Gründung einer Nachwuchsgruppe im angesehenen Emmy-Noether-Programm von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit rund 830.000 Euro gefördert. Der Wissenschaftler am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt, EC SPRIDE und CASED hat erfolgreich das mehrstufige Auswahlverfahren durchlaufen. Das Forschungsprojekt RUNSECURE wird in den kommenden fünf Jahren Methoden, Techniken und Werkzeuge entwickeln, um Angriffe auf Smartphones durch schädliche Applikationen zuverlässig zu erkennen und gleichzeitig die persönlichen Daten zu schützen.


FAIR Baustart Teilchenbeschleuniger SPIEGEL ONLINE© FAIR/GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

10.07.2012

Die Geheimnisse des Universums lösen – ein Video über den Baustart des neuen Beschleunigers FAIR

Von der Grundlagenforschung der Physik über die Bausteine der Materie bis hin zur Weiterentwicklung in der Krebstherapie: Ab 2018 können über 3000 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen im internationalen Teilchenbeschleuniger FAIR in Darmstadt die Masse von Körpern erforschen. Sie ergänzen damit die Forschung im Kernforschungszentrum CERN in der Schweiz. Einen Videobeitrag zum Baustart finden Sie auf yahoo.com.


BiK-F: Professor Streit referiert beim Ethik-Forum© Steven Higgins

02.07.2012

BiK-F: Professor Streit referiert beim Ethik-Forum

Was bezeichnet der Ausdruck „Natur“ genau bei Streitigkeiten um neue Naturverhältnisse in Politik und Ethik? Wie wird er im Bereich der Wissenschaft und Technik eingesetzt? Das 5. Ethik-Forum „Zurück zur Natur?“ lädt am 2. Juli zu einem Diskurs über Natur zwischen Philosophie, Ethik, Biologie und Landschaftsökologie ein. Prof. Dr. Bruno Streit, Goethe-Universität und BiK-F, widmet sich dabei dem Thema „Zeitreise durch die biologische Vielfalt – vom Naturerbe zur offenen Zukunft“.