LOEWE 2015

Engagement mit Effekt: Ein Blick zurück nach vorn

In seinem achten Jahr zählt LOEWE 46 ambitionierte Forschungsvorhaben, die in einem wettbewerblichen Verfahren, bei dem wissenschaftliche Exzellenz den Ausschlag gibt, für eine Förderung ausgewählt wurden: elf LOEWE-Zentren und 35 LOEWE-Schwerpunkte. 2015 werden neun LOEWE-Zentren und 17 LOEWE-Schwerpunkte aktiv gefördert.

Den beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, aber auch ihren Institutionen bietet LOEWE Raum für Entwicklung und Profilierung – durch die Optimierung von Forschungsinfra-struktur, durch die Finanzierung von Baumaßnahmen, vor allem aber, indem es Freiräume für die Gestaltung von Forschung eröffnet. Diese Freiräume nutzen die LOEWE-Vorhaben auf vielfältige Weise. Im Mittelpunkt steht ohne Frage der wissenschaftliche Erkenntnisgewinn. Gleichwohl sind auch Vernetzungsaktivitäten innerhalb ihrer jeweiligen Forschungscommunity, die Einwerbung weiterer Drittmittel und die Kommunikation an Zielgruppen jenseits der Wissenschaft von Bedeutung. Nachfolgend einige Beispiele aus den Erfolgen und Aktivitäten der LOEWE-Vorhaben im vergangenen Jahr.

Engagement mit Effekt