LOEWE 2015

Raus aus dem Elfenbeinturm: Vermittlung in die Gesellschaft

LOEWE-Vorhaben streben nach wissenschaftlicher Exzellenz – und sie sehen sich eng mit den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Prozessen verbunden. Auf vielfältige Weise suchen sie den Austausch mit der Gesellschaft: Sie vermitteln ihr Fachwissen auf öffentlichen Veranstaltungen und Messen, richten sich an Politik, Wirtschaftsvertreter oder die breite Öffentlichkeit.

So waren Forscher des LOEWE Biodiversität und Klima Forschungszentrum an der Erstellung des neuen IPCC-Weltklimaberichts beteiligt, der im März 2014 veröffentlicht wurde. Gegenwärtig wirken sie zudem an einem globalen Assessment des Weltbiodiversitätsrats IPBES mit. Das LOEWE-Zentrum SAFE betreibt ein Policy Center, das einen kontinuierlichen Dialog mit Regierungs- und Parlamentsmitgliedern in Berlin, Brüssel und Wiesbaden unterhält, um mit unabhängiger Beratung zu einer nachhaltigen, auf Stabilität und Wachstum ausgerichteten Finanzpolitik beizutragen. Beispielsweise lädt SAFE hochrangige Vertreter aus europäischen Regierungen, Zentralbanken und Regulierungsbehörden zu einer jährlichen Summer Academy in die Hessische Landesvertretung in Brüssel ein. Das LOEWE-Zentrum CASED wiederum bringt sich in Fragen der IT-Sicherheit immer wieder in die öffentliche Diskussion ein. 2014 veröffentlichte CASED Studien sowie Trend- und Strategieberichte zu den Themen Nutzer-Tracking, Softwaresicherheit, Industrie 4.0 und Forschungsagenden Cybersicherheit. Zudem lud der NSA-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags CASED-Direktor Professor Waidner als Sachverständigen ein, um fundierte Antworten zu den technischen Schutzmöglichkeiten vor Massenüberwachung zu erhalten.

Elfenbeinturm

Daneben entfalteten die LOEWE-Vorhaben zahlreiche Aktivitäten, um ihre Forschungen einem breiteren Publikum verständlich und zugänglich zu machen. Gemeinsam gestalteten mehr als 20 LOEWE-Vorhaben auf dem Hessentag in Bensheim den Auftritt von ProLOEWE am Stand der Wissenschaftsoffensive „Hessen schafft Wissen“ und trugen mit täglich wechselnden interaktiven Angeboten wesentlich zum großen Erfolg des Wissenschaftstands bei. Zu Chancen und Risiken von Big Data startete das LOEWE-Zentrum CASED im Dezember einen Bürgerdialog, der im laufenden Jahr fortgesetzt werden soll. Auf der MS Wissenschaft, die 2014 mit der Ausstellung „Digital unterwegs“ in 38 Städten in Deutschland und Österreich Station machte, waren die LOEWE-Zentren Biodiversität und Klima und CASED mit interaktiven Exponaten vertreten. Bei der Night of Science am 27. Juni an der Goethe-Universität traten Forscherinnen und Forscher aus den LOEWE-Vorhaben HIC for FAIR, Biodiversität und Klima sowie Integrative Pilzforschung auf, während SYNMIKRO im Juli beim Marburger Stadtfest dazu einlud, sich mit Synthetischer Mikro- biologie zu befassen. Die jüngsten Zielgruppen erreichten die LOEWE-Vorhaben Biodiversität und Klima, Integrative Pilzfor-schung und Außergerichtliche und gerichtliche Konfliktlösung bei der Kinder-Uni an der Goethe-Universität im Herbst.