LOEWE 2014

Anstoß zur Standortstärkung: Neues Zentrum für Tumor- und Immunbiologie in Marburg

Der LOEWE-Schwerpunkt „Tumor und Entzündung“, an dem von 2008 bis 2012 präklinische und klinische Forscher aus verschiedenen Richtungen der Tumorbiologie, Immunbiologie und molekularen Zellbiologie an der Philipps-Universität Marburg und der Justus-Liebig-Universität Gießen beteiligt waren, war Grundlage für die Entscheidung, in Marburg ein neues Zentrum für Tumor- und Immunbiologie (ZTI) zu errichten. 2014 beziehen sechs Arbeits- sowie zwei Nachwuchsgruppen des ehemaligen LOEWE-Schwerpunkts und weiterer biomedizinischer Verbundprojekte den neuen Forschungs- und Laborbau des ZTI nahe der Marburger Universitätsklinik, dessen Bau und Ausstattung Bund und Land zusammen mit rund 49 Millionen Euro finanziert haben.

Strukturimpulse Web_Tumor und Entzündung


»Das ZTI ist ein Ort intensiver fachbereichsübergreifender Kooperationen. Durch die räumliche Zusammenführung der Arbeitsgruppen und die Nutzung der gemeinsamen Infrastruktur können wertvolle Synergieeffekte genutzt werden. Damit kann Marburg seine Position als einer der führenden Standorte exzellenter Forschung im Bereich der Onkologie weiter festigen.«

Prof. Dr. Katharina Krause
Präsidentin der Philipps-Universität Marburg