Stellenangebote

Philipps Universität Marburg

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Doktorandin/Doktorand) am Fachbereich Mathematik und Informatik - Teilzeit

Der LOEWE-Schwerpunkt MOSLA soll neue Lösungsansätze zur Langzeitspeicherung von Informationen in molekularbiologischen und chemischen Systemen erforschen. Neben der techni-schen Realisierung von Informationsspeicherung ist die spätere Dekodierung ein zentrales Thema langzeitgespeicherter Informationen und wird in MOSLA durch das Zusammenwirken von genetischer und chemischer Informationscodierung angegangen.
Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswis-senschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Perso-nalentwicklung.
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 01.03.2019 unter Angabe der Kennziffer fb12-0001-MOSLA-wmz-2019 ausschließlich als eine PDF-Datei an moslajob@synmikro.unimarburg.de.


Philipps Universität Marburg

Wissenschaftliche/r Mitarbeiterin/Mitarbeiter (Doktorandin/Doktorand) am Fachbereich Mathematik und Informatik - Teilzeit

Der LOEWE-Schwerpunkt MOSLA soll neue Lösungsansätze zur Langzeitspeicherung von Informationen in molekularbiologischen und chemischen Systemen erforschen. Neben der techni-schen Realisierung von Informationsspeicherung ist die spätere Dekodierung ein zentrales Thema langzeitgespeicherter Informationen und wird in MOSLA durch das Zusammenwirken von genetischer und chemischer Informationscodierung angegangen.
Die Philipps-Universität unterstützt aktiv die professionelle Entwicklung von Nachwuchswis-senschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Perso-nalentwicklung.
Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 01.03.2019 unter Angabe der Kennziffer fb12-0002-MOSLA-wmz-2019 ausschließlich als eine PDF-Datei an moslajob@synmikro.unimarburg.de.


Translationale Biodiversitätsgenomik - Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main

W3-Professur für Funktionale Umweltgenomik

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) mit Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Angabe der bisherigen Lehr- und Forschungstätigkeit, einem Abriss der Forschungszielsetzung und aussagefähigen Belegen über Ihre pädagogische Eignung richten Sie bitte bis zum 15.02.2019 in zweifacher Ausfertigung unter Angabe des Aktenzeichens 9-01/19 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen, Erwin-Stein-Gebäude, Goethestraße 58, 35390 Gießen.
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN) wurde im Jahr 1817 gegründet und zählt zu den wichtigsten Forschungseinrichtungen rund um die biologische Vielfalt. Gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie dem Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie wird das LOEWE-Zentrum für Translationale Biodiversitätsgenomik (LOEWE TBG – https://tbg.senckenberg.de), getragen, mit dem Ziel, intensive Grundlagen- und Anwendungsforschung im Bereich Biodiversitätsgenomik zu betreiben. Es soll eine neue und taxonomisch breite Genomsammlung etabliert werden, die genomische und funktionelle Vielfalt des gesamten Lebensbaums untersucht und genomische Ressourcen für eine bedarfsorientierte angewandte Forschung zugänglich gemacht werden.