Über ProLOEWE

Logo ProLOEWE_2014_dt_f

Kurze Wege in die Wissenschaft

Was geschieht in Hessens Spitzenforschung? Mit welchen Fragestellungen beschäftigen sich die Wissenschaftler, und was wollen sie erreichen? Die LOEWE-Forschungsvorhaben haben sich zu ProLOEWE zusammengeschlossen: Sie wollen gemeinsam über ihre Aktivitäten informieren und kurze Wege zu ihrer Forschung schaffen.

ProLOEWE vereint vierzehn LOEWE-Zentren und 54 LOEWE-Schwerpunkte mit zusammen mehr als 1.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ermöglicht wird ihre Arbeit durch die LOEWE-Förderung des Landes Hessen – und damit durch die Gesellschaft. Ihr Themenspektrum reicht von Medizinforschung über innovative, anwendungsbezogene Technologien und naturwissenschaftliche Grundlagenforschung bis zu kulturellen und gesellschaftlichen Fragestellungen. Forschung ist Teamarbeit – oft über die Grenzen von Fachdisziplinen und einzelnen Institutionen hinweg. Mit ProLOEWE wollen die Forschungsvorhaben ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Die Leiter der beteiligten Forschungsvorhaben bilden gemeinsam das ProLOEWE-Direktorium. Sprecher des Direktoriums ist seit Ende September 2018 Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Heim, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts Safer Materials an der Universität Kassel. Stellvertretender Sprecher ist Prof. Dr.-Ing. Prof. h.c. Stefan Böhm, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts ALLEGRO. ProLOEWE ist administrativ an der Universität Kassel verortet.